Was hat Studieren mit Recruiting zu tun?

Interview mit Sven Gasper

Studydrive, die Plattform für Studierende, gehört seit Anfang des Jahres zur StepStone Gruppe. Auf dem #RC19-Festival wird Studydrive als Partner live on stage zu sehen sein: Sie werden beim Solution-Slam pitchen und auf dem Festivalgelände mit Stand und Aktion vertreten sein. Doch was hat eine Studierendenplattform eigentlich mit dem HR-Markt zu tun? Wir haben uns mit Co-Founder und CEO Sven Gasper unterhalten.

#RC19: Hi Sven, bitte stelle Dich doch kurz vor.

Sven: Ich bin Sven Gasper, 30 Jahre alt und Geschäftsführer von Studydrive. Vor 6 Jahren gründete ich gemeinsam mit meinem Kommilitonen Philipp Mackeprang die Studierendenplattform Studydrive. Hier finden Studierende alles, was sie für ihr erfolgreiches Studium und den nahtlosen Einstieg in den Job brauchen: Vorlesungsmitschriften, Tools zum Lernen, Diskussionsgruppen sowie Infos für Karriere und Berufseinstieg. Mit über 800.000 Nutzern, sind wir die größte Studierendenplattform im deutschsprachigen Raum. Genau das macht Studydrive zum begehrten Kanal für Unternehmen, um junge Talente gezielt anzusprechen und für ihre Teams zu gewinnen.

#RC19: Wo siehst du denn die größten Vorteile, die eure Plattform für HR-Professionals bieten kann?

Sven: Seit ein paar Jahren sind wir für hunderttausende Studierende ein fast täglicher Begleiter. Wir kennen die Bedürfnisse unserer Nutzer und bieten ihnen Orientierung für ein erfolgreiches Studium und einen guten Start in den Job. Genau deshalb schätzen uns auch Personaler auf ihrer Suche nach passenden Bewerbern. Für Unternehmen ist Studydrive ein Kanal für zielgenaues Recruiting und Employer Branding unter Berufseinsteigern und qualifizierten Nachwuchskräften von morgen. Ab dem ersten Tag des Studiums können sich Unternehmen unter künftigen Nachwuchskräften in sämtlichen Fachgebieten präsentieren und sie durch das gesamte Studium begleiten. Der Vorteil von Studydrive gegenüber klassischen Jobportalen ist dabei, dass Arbeitgeber ihre Nachwuchskräfte schon gewinnen können, noch bevor sich das Talent überhaupt mit dem Thema Karriere auseinandersetzt. Vielleicht sind wir in diesem Segment nicht die einzigen aber definitiv die größten. Nirgendwo sonst können zehntausende Studierende eines einzigen Fachgebietes in einer bestimmten Region targetiert werden. Im deutschsprachigen Raum sind wir an mehr als 150 Universitäten flächendeckend vertreten. Nun bauen wir unsere Präsenz in Westeuropa aus.

#RC19: Studydrive ist ja Anfang des Jahres von StepStone übernommen worden. Glückwunsch dafür! Was hat sich dadurch für Euch geändert?

Sven: Danke! Die Übernahme durch StepStone stellt für uns eine großartige Chance dar, zu wachsen – sowohl deutschlandweit als auch international. Dafür können wir jede Menge Expertenwissen von StepStone nutzen und ebenfalls unser Team vergrößern. Das ermöglicht uns, die Plattform für das Studium sowie für die Karriere von jungen Talenten weiterzuentwickeln und zugleich an richtiger Stelle zu vermarkten – beispielsweise auf dem #RC19 Festival!

#RC19: Da sind wir gespannt! Vor kurzem haben wir den Studydrive Employer Brand Test als Standaktion auf dem #RC19 Festival angeteasert. Was habt ihr noch geplant?

Sven: Einiges! Zunächst freuen wir uns, selbst auf eurer Bühne zu stehen. Wir werden den Zuhörern zeigen, wie wir mit unserer Plattform Unternehmen auf der Suche nach jungen Talenten konkret unterstützen können.
Vor allem freue ich mich auf einige Acts aus eurem Programm und darauf, bekannte und neue Gesichter auf dem Festival zu treffen. Vielleicht ergibt sich hier auch das ein oder andere Interview für – seit kurzem ist Studydrive ja auch unter die Podcaster gegangen. Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf die kommende Woche!

#RC19: Das freut uns – wir sind ebenfalls auf das Festival gespannt! Danke für das kurze Interview und bis bald!