LINE UP

alt Amanda Berens
© Amanda Berens
Richard David Precht
Richard David Precht

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wie „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“, „Liebe – ein unordentliches Gefühl“ und „Die Kunst, kein Egoist zu sein“ sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen „Erkenne dich selbst“, „Erkenne die Welt“ und „Tiere denken“. Im Frühjahr diesen Jahres erscheint sein neuestes Buch „Jäger, Hirten, Kritiker. Eine Utopie für die digitale Gesellschaft“. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.

Richard David Precht hält die Abschlusskeynote am 07. Juni um 15 Uhr zum Thema „Die Zukunft der Arbeit“.

© Trialon Berlin
Dr. Sahra Wagenknecht
Dr. Sahra Wagenknecht

Dr. Sahra Wagenknecht kam über die Literatur und Philosophie in die Politik. Ihr politisches Engagement begann 1989. Seit 2009 ist sie Bundestagsabgeordnete, seit 2015 ist zudem Fraktionsvorsitzende der Partei „Die Linke“. In ihrem Buch „Couragiert gegen den Strom“ thematisiert sie u. a. die Digitalisierung der Arbeitswelt und die daraus entstehenden Folgen für den Arbeitsmarkt.

Dr. Sahra Wagenknecht wird ihre Meinung zu diesem Thema im Streitgespräch mit Thomas Sattelberger am 06. Juni um 14.15 Uhr kundtun.

Thomas Sattelberger
Thomas Sattelberger

„Ich halte nicht die Klappe“ lautet nicht nur der Titel seiner Biografie, auch auf dem Recruiting Convent wird der ehemalige Personalvorstand der Telekom Thomas Sattelberger seine Meinung zu den Herausforderungen des Wirtschaftsstandorts Deutschland und deren Folgen für den Arbeitsmarkt kundtun. Frühere Stationen waren unter anderem Arbeitsdirektor und Leiter der Personalentwicklung bei namhaften Unternehmen wie der Continental AG, der Deutschen Lufthansa AG oder Daimler-Benz. Heute ist er Bundestagsmitglied der FDP und engagiert sich außerdem in diesen Projekten: Initiative MINT Zukunft, Nationales MINT Forum, Zukunftsallianz Arbeit & Gesellschaft, Hochschulallianz für den Mittelstand, IZT-Institut für Zukunftsstudien & Technologiebewertung, Board Globally Responsible Leadership Initiative, Stiftung Next Society und Fellow International Academy of Management.

Am 06. Juni um 14.15 Uhr wird Thomas Sattelberger im Streitgespräch mit Dr. Sahra Wagenknecht die Zuknuft des Wirtschaftsstandortes Deutschland im Zuge der Digitalisierung diskutieren.

Vince Ebert
Vince Ebert

Nach seinem Physikstudium erkannte Vince Ebert sein kabarettistisches Talent beim Erstellen von Präsentationen in einer Unternehmensberatung, so dass er dieses 1998 zu seinem Beruf machte. Mit seinen Bühnenprogrammen, aktuell „Zukunft is the Future“, tourt er durch Deutschland. In seinem Vortrag „Big Dadaismus“ erzählt er auf humorvolle Art und Weise, dass durch Big Data zwar der Eindruck entstehe, wir wären nur einen winzigen Schritt von der kompletten Berechenbarkeit unseres Lebens entfernt. In der Realität aber bestehe unser Leben aus zahlreichen Unberechenbarkeiten und Zufällen.

Vince Ebert hält die Eröffnungskeynote am 07.Juni um 09.15 Uhr mit dem Titel: „Big Dadaismus: Mit gesundem Menschenverstand durch die Digitalisierung“.

Prof. Dr. Christoph Beck
Prof. Dr. Christoph Beck

Prof. Dr. Christoph Beck ist Gründer des Recruiting Convents. Seit 2000 ist er Professor an der University of Applied Sciences in Koblenz im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften für das Lehrgebiet Human Resources verantwortlich. Seine Forschungsschwerpunkte sind Employer Branding, Personalmarketing und E-Recruiting. Nach seinem Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften und der Promotion nahm er unterschiedliche Stabs- und Führungsfunktionen in der Wirtschaft und als Personalberater wahr.

Prof. Dr. Christoph Beck wird am 06. Juni um 13.15 Uhr eine Key Note zum Thema „Das Alpha und Omega im Personalmarketing & Recruiting: Future Work 2030plus“ halten.

Benny
Benny

Benny, ein humanoider Roboter des Modells Pepper, ist festes Teammitglied des Messeteams von BAYER. Er kann hören (über das Mikrofon im Mund), sprechen (über die Lautsprecher in den Ohren), sehen und viele Fragen zu BAYER als Arbeitgeber beantworten.

Benny wird Bernd Schmitz und Cüneyt Özcan während ihres Vortrages „Robot Recruiting: Das Erwachen der Macht. Was passiert, wenn R2D2 sein Herz an HR verliert“ unterstützen.

Jörg Buckmann
Jörg Buckmann

Jörg Buckmann hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht – und dafür Mitte Vierzig seine sichere Anstellung an den berühmten Nagel gehängt. Der Schweizer ist Umsetzungspartner für Firmen und Behörden in der Schweiz, Deutschland und Österreich, die sich auf dem Arbeitsmarkt mehr Gehör verschaffen wollen. Er schwärmt von Frechmut im Personalmarketing und ist begeistert von einfachen, pragmatischen Ansätzen in der Personalwerbung. Kein Wunder, heisst sein neues Buch: Personalmarketing mit Frechmut und Können.

Jörg Buckmann wird am 07. Juni um 10 Uhr an der Paneldiskussion zum Thema „Tech & HR: Zwei Welten stoßen aufeinander oder gesucht und gefunden?“ teilnehmen.

Dr. Sebastian Dettmers
Dr. Sebastian Dettmers

Dr. Sebastian Dettmers gehört der Geschäftsführung von StepStone seit 2011 an. Er war zuvor in mehreren Funktionen im Digitalgeschäft bei Axel Springer tätig, zuletzt als General Manager Classifieds. Dort war er unter anderem für die Steuerung der Tochtergesellschaften Immonet, SeLoger und StepStone verantwortlich. Sebastian Dettmers hat an der Universität Münster Betriebswirtschaftslehre studiert, wo er beim „Marketingpapst“ Professor Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert promovierte.

Dr. Sebastian Dettmers wird am 07. Juni um 10 Uhr an der Paneldiskussion zum Thema „Tech & HR: Zwei Welten stoßen aufeinander oder gesucht und gefunden?“ teilnehmen.

Jo Diercks
Jo Diercks

Jo Diercks ist Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH, die sich mit neuen Möglichkeiten im Online-Assessment, Matching, Employer Branding und Recruiting beschäftigt. Er betreibt zudem den Recrutainment Blog, einen der meistgelesenen HR-Blogs im deutschsprachigen Raum. Er berichtet regelmäßig über innovative Ansätze der Personalgewinnung. Ein Schwerpunktthema: Das Thema E-Assessment. Jo ist Gastdozent für personal- und eignungsdiagnostische Themen an verschiedenen Hochschulen (HS Fresenius, SRH, Quadriga), Autor zahlreicher Fachartikel zu verschiedenen eRecruiting- und Employer Branding Themen sowie regelmäßiger Referent bei HR-Fachkongressen.

Jo spricht über „Online-Assessment – von Orientierung und Matching über datengetriebene Personalauswahl bis hin zu People Analytics“ am 06. Juni um 15:45 Uhr und 16:45 Uhr.

Digital Detox
Digital Detox

Digital detox@work – Wie Ihr Gehirn den Datenzirkus überlebt
Wie Sie und Ihr Gehirn den täglichen Datenverarbeitungsmarathon überleben und dabei auch noch gelassen und gesund bleiben, ist kein Hexenwerk, sondern eigentlich ganz einfach. Erleben Sie, wie Sie durch effektive Techniken Ihr Gehirn entrümpeln, Ihre Energie smart managen (statt Ihre Zeit) und gelassen und sicher die Herausforderungen des Arbeitsalltags überleben. Geben Sie Ihrem Gehirn ein Update und lernen Sie die besten Techniken aus dem Yoga und dem Mentaltraining kennen, um im Arbeits- und Lebensschwung zu bleiben. Buddha meets workflow.

Nicole Roewers und Florian Heinzmann von Unity Training werden am 07. Juni um 11.30 und 13.30 Uhr Digital Detox-Workshops geben.

Moritz Ettl
Moritz Ettl

Moritz Ettl ist Innovationsexperte und New Work Explorer. Er arbeitet daran, neue Möglichkeiten im Bereich der Zukunft der Arbeit zu entdecken und hilft Unternehmen, in diese neue Welt einzutauchen. Dabei verfolgt er einen explorativen Ansatz und experimentiert mit radikalen Möglichkeiten, Organisationen zu überdenken. In den letzten Jahren hat er mit ausgewählten Kunden und unzähligen Tech-Start-ups, Stiftungen und Social Entrepreneurs als Dozent und als Programmleiter mit den Kreativen des Hasso-Plattner-Instituts School of Design Thinking zusammengearbeitet. Zu seinen Kunden zählen SAP, IBM, Deutsche Bank, Daimler, Bosch, Volkswagen, AXA, BMW, Continental, Impact Hub Berlin, Tagesspiegel, Signal Iduna, Jovoto und viele andere. Er hat einen Hintergrund in Business & Management und konzentrierte sich später auf Innovation innerhalb des Bertelsmann-Konzerns. Bei Bertelsmann startete eine neue Unternehmung im Konzern, um digitale Innovationen voranzutreiben. Danach trat er der d.school bei, um mehr über Human Centered Design zu lernen und traf viele Menschen, mit denen er heute noch zusammenarbeitet.

Moritz hält am 06. Juni um 15:45 sowie um 16:45 Uhr einen Workshop auf dem #RC18 zum Thema „Design Thinking for Beginners“.

Nicole Goodfellow
Nicole Goodfellow

Nicole Goodfellow ist Head of Global Recruiting, Talent Marketing & Talent Management Europa bei Infineon. Ihr Studium an der Universität Mannheim war ganz auf Marketing & Werbung ausgerichtet, sowie auch ihr Berufseinstieg im Vertrieb für Potentialpark, einem schwedischen Unternehmen im Bereich Employer Branding bzw. Talent Marketing. Aus
diesem Grund bezeichnet sie sich auch heute als „Exotin im HR“, auch wenn die Analogien zu „klassischen“ Sales & Marketing Abteilungen auf der Hand liegen: Personalmarketing gleich Marketing, Recruiting gleich Sales, Kandidat gleich Kunde.

Nicole und Dominik sprechen am 06. Juni um 15:45 Uhr über HR Failures.

Dominik A. Hahn
Dominik A. Hahn

Seit Oktober 2017 ist Dominik A. Hahn Global Head of Talent Acquisition and Employer Branding bei der Allianz Gruppe. In dieser neu geschaffenen Funktion trägt er bei Europas größtem Versicherer die weltweite Verantwortung für die Bereiche Recruiting, Onboarding, University Relations und Employer Branding. Der 34-Jährige war vor seiner jetzigen Position seit Anfang 2016 Lead Recruitment Hubs bei der Allianz SE und hat auch vorher bereits einige Jahre im Unternehmen gearbeitet, u.a. bei der deutschen Tochter Allianz Deutschland AG. Neben seiner Tätigkeit gründete der studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler zusammen mit Nicole Goodfellow die HR Failure Night und podcastet regelmäßig mit HR-Kollege Michael Witt unter personalerschnack.de.

Nicole und Dominik leiten am 06. Juni um 15:45 Uhr den Workshop „Zugeben statt Aufgeben: Wie eine noble failure culture Intrapreneurship fördert“.

Jan Hawliczek
Jan Hawliczek

Jan Hawliczek, stv. Leiter Recruiting und Personalmarketing BFFT GmbH, Trainer und Consultant wp social.recruiting GmbH und Kopfballungeheuer @diegrüne3. Er brennt seit 2011 leidenschaftlich für die Bereiche Active Sourcing, Personalmarketing, Employer Branding und HR-Tech. Als Digital Native und Kind der Generation Y bringt er zudem alles mit, was man auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Co. benötigt, um auf Augenhöhe mit der Zielgruppe zu kommunizieren. Dadurch ist er immer nah dran an Trends und erarbeitet so erfolgreiche Strategien und Maßnahmen für Zielgruppen und Plattformen. Diese Erfahrung gibt er als Trainer und Berater bei der wp social.recruiting GmbH weiter und macht so Unternehmen und Recruiter fit für Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing in „diesem Internet“. Bei der BFFT GmbH leitet er gemeinsam mit Tobias Ortner die 16-köpfige Recruiting-, Sourcing- und Personalmarketingabteilung. Beim HR-Blog „die grüne 3“ ist er das Kopfballungeheuer seit der ersten Stunde.

Gemeinsam mit Tobias Ortner spricht Jan Hawliczek am 07. Juni um 11:30 Uhr und 13:30 Uhr über „Hacking Talent Sourcing – vom passenden Mindset zur erfolgreichen Sourcing-Strategie!“

Gero Hesse
Gero Hesse

Gero Hesse ist Geschäftsführer von TERRITORY EMBRACE. Schon nach seinem BWL-Studium entdeckte Hesse seine Leidenschaft für Arbeitgebermarken und Personalmarketing. Zunächst verantwortlich für Employer Branding bei einer Unternehmensberatung, übernahm er 2000 das Employer Branding von Bertelsmann. Nach zehn Jahren wechselte Hesse als Geschäftsführer zur Bertelsmann-Tochter Medienfabrik und gründete das Geschäftsfeld Embrace, das seit Mai 2016 zur Content-Communication-Agentur TERRITORY gehört. Zudem betreibt er den mehrfach ausgezeichneten saatkorn.com und ist als Autor und Speaker unterwegs.

Gero wird den #RC18 moderieren.

Jubin Honarfar
Jubin Honarfar

Jubin Honarfar, echter Wiener mit iranischen Wurzeln, ist CEO und Co-Founder der 2012 gegründeten Berufsorientierungsplattform whatchado. Er verantwortet die strategische Ausrichtung und leitet ein internationales Team, mit dem er den Arbeitsmarkt für immer verändern möchte. Als Studienabbrecher galt er zunächst als Systemfehler. Nach einigen Jahren bei der UNO, beschließt er mit Jugendfreunden aus einer Kindheitsidee Realität zu machen: whatchado war geboren. Mittlerweile ist er viel beachteter Keynote Speaker, Startup Enthusiast, Autor und Unternehmer.

Jubin Honarfar wird am 07. Juni um 10 Uhr an der Paneldiskussion zum Thema „Tech & HR: Zwei Welten stoßen aufeinander oder gesucht und gefunden?“ teilnehmen.

Carl Hoffmann
Carl Hoffmann

Carl Hoffmann hat an der Technischen Universität München (TUM) Betriebswirtschaftslehre und Maschinenbau studiert und nach seinem Studium 2013 die Talentry GmbH gegründet. Talentry gilt als eines der wachstumsstärksten Startups der DACH-Region, hat u.a. 2014 den HR Excellence Award gewonnen und ist heute Bestandteil der Recruiting-Strategie zahlreicher renommierter Unternehmen. Bei Talentry verantwortet Carl Hoffmann als Geschäftsführer die Bereiche Vertrieb, Marketing, Investoren und strategische Partnerschaften.

Carl Hoffmann wird am 07. Juni um 10 Uhr an der Paneldiskussion zum Thema „Tech & HR: Zwei Welten stoßen aufeinander oder gesucht und gefunden?“ teilnehmen.

Tobias Ortner
Tobias Ortner

Tobias Ortner ist Leiter Recruiting und Personalmarketing BFFT GmbH, Inhaber wp social.recruiting GmbH und Startpistolenträger @diegrüne3. Er lebt für Recruiting und Outdoor Sport in den Bergen. Beruflich groß geworden ist er in der Personalberatung, Arbeitnehmerüberlassung und den klassischen Recruitingservices. 2007 gründete er aus dieser Erfahrung sein eigenes Start-Up, die work performance GmbH (seit 03/17 wp social.recruiting GmbH) und übernahm zudem die Verantwortung für das Recruiting und Personalmarketing bei der BFFT GmbH, einem Fahrzeugtechnikentwickler in Ingolstadt. 2016 hat er sieben Monate in San Francisco verbracht, um für BFFT eine neue Recruiting Unit in den USA aufzubauen und vor allem neue Ideen, Trends und Wege für das Active Sourcing nach Deutschland zu bringen. Sein neuestes Kind in einer Blogging-Dreierbeziehung ist „die grüne 3“.

Tobias Ortner wird gemeinsam mit Jan Hawliczek am 07. Juni um 11.30 und 13.30 Uhr über Hacking Talent Sourcing sprechen.

Cüneyt Özcan
Cüneyt Özcan

Cüneyt Özcan ist seit 2002 im HR-Bereich tätig und hatte seine beruflichen Stationen im Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding.
Von 2003 bis Juli 2017 arbeitete er im E.ON Konzern, wo er u.a. für Projekte wie die Einführung von E-Recruitingsystemen, Karriereseiten sowie Employer Branding Konzepten verantwortlich war. Des Weiteren hat der die Nutzung von Social Media und „Mobile“ für HR bei E.ON vorangetrieben.
Seit August 2017 unterstützt Cüneyt das University & Talent Relations Team bei Bayer. Dort ist er für die Einführung eines AI-Chatbots für das Personalmarketing verantwortlich.

Cüneyt Özcan wird mit Bernd Schmitz am 07. Juni um 13.30 Uhr einen Vortrag über „Robot Recruiting: Das Erwachen der Macht. Was passiert, wenn R2D2 sein Herz an HR verliert?“ halten.

Ulrich Reitz
Ulrich Reitz

Ulrich Reitz (50) verantwortet die Wirtschaftsberichterstattung von n-tv und ist Mitglied der Chefredaktion des Nachrichtensenders. Der Wirtschaftsjournalist arbeitete zuvor unter anderem in leitenden Funktionen für das Wirtschaftsmagazin Capital und die WELT am SONNTAG. Reitz studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Würzburg (MBA).

Ulrich Reitz wird am 06. Juni um 14.15 Uhr das Streitgespräch zum Thema „Der Wirtschaftsstandort Deutschland vor der Digitalisierungs-Herausforderung.
Was auf dem Arbeitsmarkt nun passieren muss!“ moderieren.

Bernd Schmitz
Bernd Schmitz

Bernd Schmitz st Diplom Betriebswirt aus Köln und hat anfänglich in der Medienwelt in unterschiedlichen Agenturen gearbeitet bevor er 2004 in den Bayer Konzern eingetreten ist. Als Dozent für Medien an der Rheinischen Fachhochschule Köln und als Autor mehrerer Bücher und Buchbeiträge verbindet sich seine Leidenschaft für Medienkommunikation und Talentgewinnung. Seit 2008 verantwortet er das Personalmarketing von Bayer und ist in seiner Rolle als global Head Talent Marketing Operations verantwortlich für alle Maßnahmen zur Talentgewinnung des Konzern. Darüber hinaus ist er seit 2010 im Vorstand des Bundesverbands für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e.V. (www.queb.org).

Bernd Schmitz wird am 07. Juni um 13.30 Uhr mit Cüneyt Özcan einen Vortrag über „Robot Recruiting: Das Erwachen der Macht. Was passiert, wenn R2D2 sein Herz an HR verliert?“ halten.

Heiner Terstiege
Heiner Terstiege

Heiner Terstiege ist Head of Client Development bei TERRITORY Embrace. Nach seinem Studium der Geisteswissenschaften absolvierte Terstiege ein Volontariat beim Südwestrundfunk und arbeitete anschließend als PR-Redakteur, Berater und Konzeptioner bei verschiedenen Kommunikationsagenturen. Von 2009 bis 2013 war er stellvertretender Chefredakteur und Projektleiter Multimedia beim Südwestrundfunk. Im Anschluss arbeitete er bei Personalwerk als Leiter Arbeitgeberkommunikation für Großkunden und gab dabei auch Workshops rund um HR-Kommunikation und Employer Branding. Seit 2016 berät Terstiege bei TERRITORY Embrace Kunden mit Blick auf Employer Branding, Personalmarketing und HR-Kommunikation.

Stefan und Heiner sprechen am 07. Juni um 11.30 und 13:30 Uhr über „Show, don’t tell: Zielgruppen mit Content und Storytelling überzeugen!“

Ingolf Teetz
Ingolf Teetz

Ingolf Teetz ist Mitgründer und CEO der milch & zucker – Talent Acquisition & Talent Management Company AG. Nach dem Studium der Physik an den Universitäten Osnabrück und JLU Gißen arbeitete er zunächst als freier IT-Berater, bevor er 1998 an der Gründung von milch & zucker beteiligt war. Seit 2003 ist er für die technische Weiterentwicklung von JobStairs – The Top Company Portal verantwortlich. Außerdem entwickelt Teetz seit 2006 als Mitglied des Board of Directors im HR Open Standards Consortium internationale Standards für den Austausch von HR-Daten.

Ingolf Teetz wird am 07. Juni um 10 Uhr an der Paneldiskussion „Tech & HR: Zwei Welten stoßen aufeinander oder gesucht und gefunden?“ teilnehmen.

Kerstin Wagner
Kerstin Wagner

Nach dem BWL-Studium an der ESB Reutlingen und ESC Reims (Frankreich) sowie einem MBA an der University of Ottawa (Kanada), stieg Kerstin Wagner 1995 bei Siemens als Assistentin des Leiters Global HR des Telekommunikationsbereichs ein. In den folgenden Jahren übte sie dort verschiedene HR-Funktionen aus, die sie unter anderem nach Boston (USA) führten. Ab 2003 baute Kerstin Wagner den Bereich Placement und Recruiting Services auf und leitete in diesem Rahmen die internen Transfergesellschaften und die Inhouse-Zeitarbeitsfirma. Ab 2009 verantwortete sie als Head of Global Talent Acquisition die globalen Employer Branding und Recruitingstrategien und -konzepte. Seit dem 1. Juni 2012 vereint Kerstin Wagner als Leiterin Personalgewinnung der Deutschen Bahn AG und direkte Mitarbeiterin des Personalvorstands die Themen Employer Branding, Recruiting und Zeitarbeit unter einem Dach, um die DB als Top Arbeitgeber zu positionieren und jährlich ca. 15.000 Mitarbeiter und Auszubildende für den DB-Konzern zu gewinnen. Kerstin Wagner ist Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten, wie zum Beispiel dem DB Fernverkehr und der S-Bahn Berlin. Zusätzliche ist sie Vorsitzende des Fachkuratoriums Bildung der Deutsche Bahn Stiftung sowie Hochschulrätin an der Hochschule Reutlingen (ESB).

Kerstin spricht am 07. Juni um 11:30 Uhr über „Von Experten gemacht! Talent Acqisition in Zeiten von disruptiven Technologien und digitaler Transformation“.

Stefan Wagner
Stefan Wagner

Stefan Wagner ist seit 2015 Head of Client Services & Consulting bei TERRITORY Embrace. Zuvor hat er 18 Jahre Erfahrung im Personalmarketing gesammelt. 1987 startete er seinen Berufsweg in der Werbebranche und übernahm 1998 die Leitung einer Fachagentur für Personalmarketing, bevor er 2000 für TMP Worldwide in den Aufbau des Deutschland-Geschäfts einstieg. Aus TMP Worldwide ging 2011 Personalwerk hervor, wo er das Kompetenzfeld „Employer Branding“ aufgebaut hat und in leitender Funktion im Vertrieb tätig war.

Stefan und Heiner sprechen am 07. Juni um 11.30 und 13:30 Uhr über „Show, don’t tell: Zielgruppen mit Content und Storytelling überzeugen“

Daniel Wahlen
Daniel Wahlen

Daniel Wahlen verantwortet den Bereich Data & Digital Recruitment bei Indeed in Düsseldorf. In seiner Rolle beschäftigt er sich intensiv mit Big Data Analysen im Recruiting und mit der Auswirkung von technologischen Entwicklungen auf Recruiting und HR. Vor Indeed war Daniel Wahlen 6 Jahre bei Google tätig, zuletzt im B2B Produktteam. Er studierte an der Universität Maastricht International Business, mit einer Spezialisierung auf Employer Branding.

Über „Top-Performer: Wie sie Unternehmen verändern, wie sie ticken, und wie man sie rekrutiert“ wird Daniel Wahlen am 07. Juni um 11.30 und 13.30 Uhr sprechen.

JOIN

#RC18 ist das exklusive Top-Event für Personalentscheider. Erleben Sie die Zukunft des Recruitings und Employer Brandings. Freuen Sie sich auf inspirierende Redner, spannende Insights und vielfältige Workshops rund um das Motto „Innovate & Survive“. Stimmen Sie ab bei der Verleihung des Queb Awards 2018 für die beste HR Tech-Innovation.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, welche weiteren Redner und Acts Sie beim Recruiting Convent erleben werden, melden Sie sich hier für den TERRITORY EMBRACE Newsletter an: